Cordula Baums

Deutschland im Vergleich zu Europa – LDL-C Zielwerte werden nur bei wenigen Patienten erreicht

Die 2019 neu verabschiedeten Leitlinien der European Society for Cardiology (ESC) und der European Atherosclerosis Society (EAS) zum Management der Dyslipidämie empfehlen Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C)-Werte gemäß dem individuellen kardiovaskulären Risiko.

Lipoprotein(a) Diagnostik und Behandlung von Fettstoffwechselstörungen: Übersichtsarbeit im Deutschen Ärzteblatt erschienen

Die Senkung des Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C) schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der größte Nutzen wird bei Patientinnen und Patienten mit einer nachgewiesen Atheroskleroseerkrankung beobachtet.

Daten des CaRe High Registers zeigen: Behandlung der Familiären Hypercholesterinämie uneinheitlich und unzureichend

Die Familiäre Hypercholesterinämie (FH) wird in Deutschland nicht ausreichend behandelt. Zwar erhält die Mehrheit der Patienten mit FH lipidsenkende Medikamente, doch die von den Leitlinien vorgegebenen Werte für das Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C) werden nur von maximal einem Viertel der Patienten erreicht.

DGK-Forschungspreis für D•A•CH-Vorstandsmitglied Prof. Gouni-Berthold

DGK-Forschungspreis für D•A•CH-Vorstandsmitglied Prof. Gouni-Berthold

D•A•CH-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Ioanna Gouni-Berthold ist auf der 89. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Mannheim mit dem Forschungspreis für klinische Lipidforschung geehrt worden.

Nach oben