Schlagwort: Prävention

Hoch-gereinigt, hoch dosiert: Fischöl-Derivat in der REDUCE-IT-Studie begeistert AHA-Kongress

Hoch-gereinigt, hoch dosiert: Fischöl-Derivat in der REDUCE-IT-Studie begeistert AHA-Kongress

Nachdem in jüngster Zeit eine Vielzahl von Studien mit Omega-3-Fettsäuren-Supplementierung eher enttäuschende Ergebnisse für die Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen gezeitigt hatten, erscheint nun alles anders.

VITAL-Studie enttäuscht: Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren zeigen keine signifikante Wirkung in der Primärprävention

VITAL-Studie enttäuscht: Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren zeigen keine signifikante Wirkung in der Primärprävention

Die Primärprävention für kardiovaskuläre Ereignisse bzw. Krebserkrankungen durch Supplementierung von Vitamin D3 (2000 IE/Tag Cholecalciferol) bzw. 1 Gramm Fischöl/Tag hat in der groß angelegten VITAL-Studie in den USA keine signifikante Wirkung hinsichtlich der festgelegten Endpunkte gezeigt.

Omega-3 Fettsäuren: Meta-Analysen der immer gleichen Interventionsstudien – doch jetzt bringt REDUCE-IT wohl neuen Schwung

Omega-3 Fettsäuren: Meta-Analysen der immer gleichen Interventionsstudien – doch jetzt bringt REDUCE-IT wohl neuen Schwung

Auch in diesem Jahr wurden die großen Interventionsstudien zu klinischen Endpunkten mit den Omega-3 Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) im kardiovaskulären Bereich wieder Meta-Analysen unterzogen, diesmal von einer „Omega-3 Treatment Trialists’ Collaboration“ und von der Cochrane Collaboration.

ASS-Gabe in der Primärprävention – die Ergebnisse sind enttäuschend

ASS-Gabe in der Primärprävention – die Ergebnisse sind enttäuschend

Mit der ASCEND- bzw. ARRIVE-Studie wurden auf dem ESC-Kongress in München zwei große randomisierte Studien vorgestellt, die den Nutzen einer Gabe von 100 mg/Tag Acetylsalicylsäure (ASS) in der Primärprävention kardiovaskulärer Erkrankungen belegen sollten.

Vitamin D-Zusatz in Nahrungsmittel: Internationales Konsensus-Dokument veröffentlicht

Vitamin D-Zusatz in Nahrungsmittel: Internationales Konsensus-Dokument veröffentlicht

Vitamin D-Mangel ist in allen Bevölkerungsgruppen sehr häufig und kann neben Erkrankungen der Knochen und Muskulatur vermutlich auch zu vermehrten Infekten, Schwangerschaftskomplikationen und verkürzter Lebenserwartung führen.

Multivitamine und Mineralstoffpräparate haben keinen Nutzen für die Senkung des Herz-Kreislauf-Risikos

Multivitamine und Mineralstoffpräparate haben keinen Nutzen für die Senkung des Herz-Kreislauf-Risikos

Die Einnahme von Multivitamin- und Mineralstoffpräparaten ist weltweit populär, der Umsatz dieser Präparate wird auf mehr als 200 Milliarden Euro im Jahr geschätzt.

Frühstück weglassen? Für die Herzgesundheit womöglich problematisch

Frühstück weglassen? Für die Herzgesundheit womöglich problematisch

Das tschechische Präventionsprojekt „Kardiovision Brno 2030“ hat das ehrgeizige Ziel, das Herz-Kreislauf-Risiko der Brünner Bevölkerung in den nächsten zwölf Jahren entscheidend zu senken. Die Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten ist dabei neben anderen Lebensstilmaßnahmen Hauptbestandteil des Programms.

Projekt Kaskadenscreening auf familiäre Hypercholesterinämie im Raum Mannheim und Erstellung eines Patientenregisters gestartet

Projekt Kaskadenscreening auf familiäre Hypercholesterinämie im Raum Mannheim und Erstellung eines Patientenregisters gestartet

Bislang gibt es in Deutschland keine systematischen Programme zur frühzeitigen Identifikation von Personen mit sehr hohem Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen. Die familiäre Hypercholesterinämie (FH) ist mit einem sehr hohen Herz-Kreislauf-Risiko verbunden. Sie ist die häufigste bekannte Ursache vorzeitig auftretender Atherosklerose und führt bereits im jungen Alter zu kardiovaskulären Ereignissen.

Nach oben